2

Baumwolle

Herkunft unserer Baumwolle

Nur 3% der weltweit geernteten Baumwolle entsprechen unseren hohen Ansprüchen. Der Qualitätsanspruch allein entscheidet aber nicht über die Herkunft der Baumwolle – ebenso sind faire Arbeitsbedingungen und ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur beim Anbau elementar wichtig.

3% weltweit genügt unseren Ansprüchen

Die hochwertigste, feinste und längste der US-Baumwollen, die Extra Long Staple (ELS) Pima Baumwolle wird u.a. in Georgia kultiviert. Unter dem Markennamen Supima ist sie weltweit ein Synonym für die feinste Baumwolle. Beim Anbau der Supima-Baumwolle wird bewusst auf Monokultur verzichtet, so wird ökologisch Schädlingsbefall erschwert und der Boden geschützt.

Ägyptische Baumwolle oder Mako-Baumwolle gehört zu den langstapeligen Qualitäten, ist fein und hat einen seidigen Glanz. Indische Baumwolle hingegen ist meist ungleichmäßig und hart. Der Großteil des weltweiten Baumwollaufkommens fällt unter kurz- und mittelstapelige Baumwolle, nur etwa sieben bis acht Prozent unter Langstapel und zwei bis drei Prozent unter Extralangstapel.